Willkommen beim SC Eintracht Hamm

Laufen, Springen und Werfen, das ist Leichtathletik. Es sind aber auch die Grundelemente von fast allen anderen Sportarten. Diese Grundübungen muss kaum jemand erlernen, weil man sie im täglichen Leben längst benutzt. Leichtathletik fördert alle motorischen Grundeigenschaften. Ausdauer, Schnelligkeit, Kraft und Geschmeidigkeit. Alles dies kann man durch aktive Leichtathletik trainieren.

Nirgendwo sind die Regeln so einfach: Wer zuerst das Ziel erreicht, ist Sieger. Gewonnen hat, wer am höchsten springt oder am weitesten wirft. Ein ganz besonderer Vorteil ist, dass man zur Ausübung dieser Sportart keinen großen materiellen Aufwand betreiben muss. Ein Paar Sportschuhe und ein Trainingsanzug reichen schon. Also los, wir warten auf dich...

 
 

Justin Lukas knackt die 2-Minuten Grenze

Beim Hallensportfest am Sonntag, den 25.01.15 in Dortmund knackte Justin Lukas über 800m in 1:59,58min zum erstenmal die 2-Minuten-Grenze. Eine deutlich bessere Zeit wurde vom Veranstalter "verhindert". Kurz nach dem Startschuß, die Läufer waren gerade mal 5m unterwegs, fiel ein zweiter Schuß. Das ganze Feld stockte, 2 blieben ganz stehen, dann ging es weiter. Der zweite Schuß war der Start zu einem 60m Lauf. Nach einer sehr langsamen ersten Runde (31 sek), kam das Feld in Fahrt. Justin wurde zweiter in neuer Bestzeit. Lars Langerbein (M15) lief zum erstenmal in der Halle. Mit 2:16,32min wurde er dritter in der Klasse U18. Hier wurde Robin Kayser (M15) vierter in 2:19,28min. Es war für ihn eine neue Bestzeit.

von Dieter Wöbbekind, 26.01.2015

 
 

Lilli Horsthemke meldet sich zurück

Das Leichtathletik-Hallensportfest der LG Olympia Dortmund in der Körnighalle nutzte die Ahlener W13-Schülerin Lilli Horsthemke, die im Trikot des SC Eintracht Hamm an den Start geht, zu einer Rückkehr in den Wettkampfsport. Die mit 1,56m Zweite der Deutschen Bestenliste 2014 im Hochsprung (12) war seit Ende September 8 Wochen wegen eines Schlüsselbeinbruches in der Vorbereitung auf die Hallensaison ausgefallen, wollte aber nach nur einmonatigem Training einen ersten Leistungstest nunmehr in der B-Schülerinnen-Klasse machen. Der Dortmunder Wettkampf brachte nun die Gewißheit, dass Lilli schon jetzt prächtig in Form ist. Sie beherrschte die Konkurrenz überlegen und siegte im Alleingang mit eingestellter Bestleistung von 1,56m. Vielleicht gelingt schon am kommenden Sonntag beim hochkarätigen Hochsprung-Meeting in Unna eine weitere Steigerung.
Julia Tscharnik ( U18) versuchte sich in Dortmund erstmalig auf der 200m Strecke. Sie gewann den Wettbewerb in beachtenswerten 26,93 sec.Am Vortag war Julia bei den U18 Westfalenmeisterschaften in Dortmund mit Bestleistung von 8,21 sec ins B-Finale gekommen. Alina Wiemer war mit 8,43 sec im Vorlauf hängengeblieben.

von Horst Liewer, 22.01.2015

 
 

SCE-Athleten in Deutschland gut platziert

Die gerade erschienene Bestenliste des Deutschen Leichtathletik-Verbandes für die Saison 2014 bescheinigt dem SC Eintracht Hamm ein wie immer ausgezeichnetes Leistungsbild. In der Leichtathletik Datenbank der Schülerklassen glänzen mit Nick Schöffler (M9) und Lilli Horsthemke (W12) mit 45,5m im Schlagballwurf und 1,56m im Hochsprung 2 Hammer Nachwuchathleten auf den Platz 1 und 2 in Deutschland.
Die Nachwuchslangstreckler des SC Eintracht mit Lars Langerbein (M14) als Sechster über 2000m / 6;27,47 min und Zwölfter über 5000m in 17;48 min und Paul Schulz (M13) auf Rang 10 über 2000m/ 6;41,71 min und Rang 12 bei 3000m/10;26,16 min komplettieren die tolle SCE-Bilanz.
Bei den B-Jugendlichen liegt die dritte der westdeutschen Meisterschaften, Julia Tscharnik, über 300 Hürden mit 46,01 sec auf Platz 17. Justin Lukas (U18) erreichte über 3000m in 9;15,50 min auf Position 39.
Den Sprung in die begehrte Liste der Besten schafften auch die 4 x 100m Staffel der U16 Mädchen mit Julia Tscharnik, Nadja Doligkeit, Anna Jung, und Vivienne Roskwitalski auf Platz 28 in 50,34 sec.  (weiter »)

von Horst Liewer, 19.01.2015

 
 

Justin Lukas wird Westf. Hallenmeister

Foto zum Artikel

Am Samstag, den 10.01.2015 , fanden die westf. Hallenmeisterschaften für die Klasse U20 in Paderborn statt. Justin Lukas ging über 1500m an den Start. Im Rennen hielt er sich die ganze zeit an der 5. Stelle auf. 300m vor dem Schluß beschleunigte er und überholte nach und nach alle vor ihm liegenden Läufer. Mit der Siegerzeit von 4:08,78 min hat er auch gleichzeitig die Qualifikation für die Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften, die am 14. und 15. Februar in Neubrandenburg stattfinden, von 4:10,20 min unterboten.

von Dieter Wöbbekind, 10.01.2015

 
 

Die Hallensaison ist eröffnet

Am Sonntag, den 21.12.14 nahmen Justin Lukas (U18) und Christian Härtel (M30) beim Hallensportfest in Dortmund teil. Christian übernahm in seinem Lauf sofort die Spitze und siegte überlegen in 2:11,38 min. In der Gesamtwertung war dies Platz 10. Auch Justin hatte keinen ernsthaften Gegner und siegte unangefochten in 2:01,08 min. Er war damit schnellster Jugendlicher in beiden Klassen: U18 und U20.

von Dieter Wöbbekind, 22.12.2014

 
 

 

Valid XHTML 1.1